FDP-Schwelm

Mit Leidenschaft für Schwelm

Anfrage „Aussengastronomie stärken“

Sehr geehrter Herr Stobbe,
Außengastronomie stellt einen wesentlichen Erlebnisfaktor moderner
Innenstädte dar. Nur der Mix aus Dienstleis-
tungen, Einzelhandel und Gastronomie stärken ein Mittelzentrum wie
Schwelm. Dies gilt insbesondere auch für die
neue Mitte am Brauereigelände, an der leider bisher Gastronomie in den
Mischgebieten 1-5 ausgeschlossen wurde.
Gastronomie ist aus wirtschaftlichen Gründen aber auch auf
Außengastronomie angewiesen. Viele Städte sehen in
den Sondernutzungssatzungen Nachlässe vor, um die Kosten für die
Gastronomen darstellen zu können. Im Ergeb-
nis sind dann die Einnahmen für die Städte durch Ausweitungen erhöht
worden.

Daher stellt die FDP-Fraktion zur Stärkung der Außengastronomie
folgenden Fragenkatalog:

1. Aus welchen Gründen hat die Verwaltung Außengastronomie am
Sängerheim oder in der Nostalgiezone ab-
gelehnt? Wie ist das Verwaltungsverfahren im Einzelnen abgelaufen?
2. Mit welchen planerischen Maßnahmen könnte Außengastronomie in der
Fußgängerzone, Nostalgiezone und
Altstadt gestärkt werden. Welche Einschränkungen sehen hier Baupläne und
Satzungen vor?
3. Prüft die Verwaltung, ob in der neuen Mitte Brauerei im Erdgeschoss
Gastronomie ohne Einschränkungen
zugelassen werden kann?
4. Viele Städte sehen in den Sondernutzungssatzungen Nachlässe vor, um
die Kosten für die Gastronomen
darstellen zu können. Mit welchen Kosten wäre hierbei bei
Aufrechterhaltung des derzeitigen Status zu
rechnen? Welche neue Gastronomie müsste eintreten, um diese Ausfälle
auszugleichen?
5. Welche verkehrlichen Maßnahmen wären in der Altstadt möglich, um die
Außengastronomie zu verbessern
und zu erleichtern?

Mit freundlichen Grüßen

Michael Schwunk
Fraktionsvorsitzender